Unesco: 29 neue Welterbestätten

Foto: Department of Archeology and National Museum

Die Unesco hat 29 Stätten neu in die Welterbeliste aufgenommen. Darunter sind auch wieder touristisch interessante Orte. In Myanmar, zum Beispiel, gehört die historische Königsstadt Bagan jetzt zum Welterbe der Menschheit. In Indien darf Jaipur, die Hauptstadt von Rajastan, den Titel tragen. Dasselbe gilt für die Prosecco-Berge in Norditalien. Auf Gran Canaria haben die Kultstätte Risco Caido und die Heiligen Berge die Jury überzeugt. Auch Portugal, Deutschland und die USA sind mit neuen Stätten vertreten.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar