Neue Hygiene-Standards bei Emirates

Foto: Emirates

Mit der Wiederaufnahme von regulären Linienflügen hat Emirates neue Hygiene- Und Sicherheitsstandards eingeführt. Zum Beispiel bekommt jeder Passagier beim Einchecken am Dubai International Airport und auf Flügen nach Dubai ein kostenloses Hygiene-Kit. Es besteht aus Masken, Handschuhen, antibakteriellen Tüchern und Handdesinfektionsmitteln. Handschuhe und Masken sind für alle Kunden und Mitarbeiter auf dem Flughafen von Dubai obligatorisch, während auf den Emirates-Flügen nur Masken vorgeschrieben sind. Bei der Ankunft am Flughafen überwachen Thermoscanner an verschiedenen Standorten die Temperaturen aller Passagiere und Mitarbeiter. Die gesamte Kabinenbesatzung an Bord ist mit Schutzausrüstung ausgestattet. Auf Flügen von mehr als 1,5 Stunden Dauer wird zusätzlich ein „Cabin Service Assistant“eingesetzt, um die Toiletten in regelmäßigen Abständen von 45 Minuten zu reinigen. Das Handgepäck muss aufgegeben werden und die Passagiere dürfen nur wichtige Gegenstände wie Laptop, Handtasche, Aktenkoffer oder Babyartikel mit an Bord nehmen. Außerdem sollten die Passagiere Stifte zum Ausfüllen der für einige Flugziele erforderlichen Gesundheitsformulare mitbringen. Aktuell fliegt Emirates drei Mal wöchentlich nach Frankfurt.

 

 

2 Antworten auf Neue Hygiene-Standards bei Emirates

  • Was bisher keine Airline beantwortet hat: Was passiert, wenn ein Passagier mit einem Nonref-Ticket am Checkin eine zu hohe Körpertemperatur aufweist. Kar, er wird abgewiesen. Aber bekommt er seinen Ticketpreis zurück? Kann er kostenfrei umbuchen? Ist das Geld weg? Das muß unbedingt geklärt werden!

    • Was ebenfalls keine Airlines erklärt ist, gibt es einen Servoce an Bord, bekommen die Kunden Getränke und auf der Langstrecke auch ein Essen, denn dafür muß ja der Mundschutz, der die gesamte Zeit eigentlich aufbleiben sollte, abgenommen werden.

Schreiben Sie einen Kommentar

Anzeige

LIVE-INFO:

Anzeige