EU erlässt Leitlinien zu den Passagierrechten

Foto: Shutterstock

Die EU-Kommission hat detaillierte Auslegungsleitlinien zur Anwendung der Passagierrechte in der Corona-Krise vorgelegt. Sie beziehen sich auf die Passagierrechte im Luft-, Schienen-, Schiffs- und Busverkehr, im Seeverkehr und auf Binnenwasserstraßen. Die Kommission will damit europaweit Rechtssicherheit angesichts der aktuellen massiven Reisebeschränkungen schaffen. Gleichzeitig sollen sie dazu beitragen, die Kosten für den Verkehrssektor zu senken. Zu den Leitlinien in englischer Sprache geht es hier.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Anzeige

LIVE-INFO:

Anzeige

Webinar: Corona