Condor startet in den Sommer

Foto: Condor

Zum Beginn der Sommerferien nimmt Condor den Flugverkehr in die Warmwasserdestinationen wieder auf. Am 25. Juni werden zunächst 29 Urlaubsziele angesteuert, darunter die Kanaren und Balearen, Andalusien, Griechenland, Kroatien, Sardinien, Italien, Zypern, die Türkei und die Nordseeinsel Sylt.  Die Abflughäfen sind Frankfurt, Düsseldorf, München, Hamburg, Hannover, Stuttgart, Leipzig/Halle und Berlin-Schönefeld. Insgesamt stehen 300 wöchentliche Verbindungen zur Wahl. Neubuchungen bis 31. Mai können kostenlos umgebucht werden. „Unser Sommerflugplan 2020 bietet unseren Kunden und Partnern genau die hohe Planungssicherheit, die sie sich wünschen“, verspricht CEO Ralf Teckentrup. „Die Flüge bis Ende Oktober werden wie angeboten auch stattfinden.”

Derzeit bietet Condor im Rahmen des Rumpfflugplans zur infrastrukturellen Grundversorgung in Europa Flüge ab Frankfurt nach Mallorca, Teneriffa und Gran Canaria an. Dieser wird ab Mitte Juni sukzessive erweitert. Zusätzliche Flüge nach Mallorca und auf die Kanarischen Inseln, nach Griechenland, Andalusien, Kroatien und Sardinien werden zunächst ab Frankfurt, Düsseldorf, München und Hamburg angeboten. Zu Beginn der Sommerferienzeit kommen dann weitere Ziele sowie die Abflughäfen Hannover, Stuttgart, Leipzig/Halle und Berlin-Schönefeld hinzu.

An Bord der Flugzeuge gilt bis zunächst 31. August eine Mund-Nasenschutz-Pflicht für die Passagiere und die Kabinencrew. Zudem wurden neben den Service- auch die Ein- und Aussteigeprozesse an die Corona-Schutzmaßnahmen angepasst, sodass künftig kleinere Gruppen einsteigen. Die Zahl der Busse zum Flugzeug wird entweder erhöht oder, wo möglich, durch das Einsteigen am Gebäude ersetzt. Außerdem werden Kunden gebeten, den Online-Check-in zu nutzen.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Anzeige

LIVE-INFO:

Anzeige