Was heute noch wichtig ist

Foto: Pixabay

1 // G Adventures startet „Inka Trail Challenge”: Ab heute können Expedienten bei der „Inka Trail Challenge“ von G Adventures mitmachen. Die Aktion ist Teil einer Kampagne, um die Reisebüros über die Reisemöglichkeiten in Peru aufzuklären. Ziel der Challenge ist es, die gesamte Strecke des Inka-Trails mit 55.000 Schritten innerhalb von vier Tagen zu absolvieren. Hier anmelden.

2 // Umsteigen in Singapur wieder möglich: Am Changi Airport in Singapur ist der Transit wieder möglich. Es gelten spezielle Sicherheitsvorkehrungen. Transitpassagiere dürfen sich nur in ausgewiesenen Zonen aufhalten. Bestehende Regelungen wie das Einhalten des Sicherheitsabstands sowie die Temperaturmessung bei Passagieren und Personal gelten weiterhin. Kurzzeitbesuchern ist die Einreise nach Singapur aktuell nicht gestattet.

3 // Best-Reisen nutz A3M-Destination-Manager: Best-Reisen hat einen Rahmenvertrag mit A3M geschlossen. Die Kooperation nutzt künftig den neuen Destinationen Manager der Tübinger, der über Einreisebestimmungen und Einschränkungen sowie über die Wiederaufnahme von Veranstalterreisen in die jeweiligen Zielgebiete informiert. A3M hat das Instrument entwickelt, um eine Orientierung nach dem Corona-Neustart zu bieten.

4 // Gebeco-Webinar stellt neue Radreisen vor: Zusammen mit Terranova lädt Gebeco am 18. Juni zum Webinar „Radreisen durch Deutschland – Gebeco macht’s möglich!“ ein. Dabei werden insgesamt 14 Deutschland-Touren vorgestellt. Zehn davon sind Privatreisen, vier sind Gruppenreisen. Das Webinar beginnt um 11.30 Uhr. Anmeldung hier.

5 // Drittes Israel-Webinar: Am 23. Juni findet ein neues Webinar aus der aktuellen Israel-Reihe statt. Nach den beiden Schulungen zum Thema Rundreisen sowie zu Jerusalem und Tel Aviv beschäftigt sich das dritte Webinar mit dem Süden des Landes. Im Mittelpunkt stehen dabei Aktivitäten in der Negev-Wüste und der Badeort Eilat. Los geht es um 11 Uhr. Anmeldung hier.

6 // Fragebogen zum Gesundheitszustand: Als erster großer US-Carrier führt United Airlines eine Selbstauskunft zum Gesundheitszustand für Fluggäste während des Check-in-Prozesses ein. Die „Ready-to-Fly“-Checkliste befragt die Passagiere zu möglichen Covid-19-Symptomen in den letzten 14 Tagen vor dem Abflug. Die Selbstauskunft ist Teil des Sicherheitskonzepts „United Clean Plus“.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar

Anzeige

LIVE-INFO:

Anzeige