TUI verbessert Übersicht in Iris-Plus

Foto: TUI

Durch das sogenannte „Mapping“ will TUI die Darstellung und Vergleichbarkeit von insgesamt 848.000 Hotelzimmern in Iris-Plus verbessern. „Um unseren gemeinsamen Kunden eine hohe Verfügbarkeit und beste Preise anbieten zu können, beziehen wir unseren Zimmerbestand aus verschiedenen Quellen, was die Übersichtlichkeit und Vergleichbarkeit teilweise erschwert hat. Mit der Einführung des Zimmer-Mappings erfüllen wir einen vielfach geäußerten Wunsch unserer Vertriebspartner“, erläutert Nicole Sohnrey, Leiterin Produktmanagement Modular.

Durch das Mapping werden Zimmervarianten in Gruppen zusammengefasst. Insgesamt gibt es sechs Zimmerkategorien: Doppelzimmer/Einzelzimmer, Familienzimmer, Suite (inklusive Juniorsuite), Bungalow/Villa, Apartment/Studio und „besondere Unterkünfte“. Im Iris-Plus-Urlaubsmatcher Unterkunft wird zunächst jeweils das günstigste Angebot angezeigt. Ein Infotext verrät, wie viele Varianten innerhalb jeder Gruppe vorhanden sind und per Klick angezeigt werden können. In den Varianten wird neben dem Aufpreis zum Basisangebot jetzt auch der neue Gesamtpreis angezeigt. Um die Zimmerauswahl zu erleichtern, können Expedienten die Suche innerhalb der Varianten dann weiter eingrenzen und nach Zimmertypen sowie speziellen Merkmalen wie „Meerblick“ filtern. Im nächsten Schritt arbeitet TUI daran, das Zimmermapping auch im Einstieg Paket zu integrieren.

 

Schreiben Sie einen Kommentar