TUI Cruises nutzt neuen DRV-Datenstandard

Foto: TUI Cruises

Als erste Reederei setzt TUI Cruises auf „String“, den neuen DRV-Datenstandard für Kreuzfahrten. Durch den Datenstandard sollen die Produkte differenzierter darstellbar und folglich für die Reisebüros leichter buchbar sein. Neu integriert wurde zum Beispiel die Suche nach freien Kabinen im Rahmen der Buchungsstrecke. In der Entwicklung befindet sich eine Erweiterung um An- und Abreisen mit der Bahn zu den Ein- und Ausschiffungshäfen. Außerdem sind eine neue Schnittstelle für den Bereich Reiseversicherungen sowie die Suche nach Flügen und Unterkünften im Rahmen des Buchungsprozesses vorgesehen. „Für uns ist es wichtig, gerade in den aktuell herausfordernden Zeiten die Buchbarkeit unserer Produkte für unsere Vertriebspartner noch einfacher und leistungsfähiger zu machen“, sagt TUI Cruises Sales-Director Udo Lutz. Als erster B2B-Partner der Reederei wird die Vertriebsplattform Cruise Compass an String angebunden. Die Anbindung von Ehoi ist in Arbeit. Auch bei den Entwicklungspartnern des Projekts gibt es Zuwachs. Neben Amadeus Germany, Bewotec und Traffics gehört jetzt auch Peakwork dazu.

Eine Antwort auf TUI Cruises nutzt neuen DRV-Datenstandard

  • Tolle Erweiterung, damit wir als Reisebüro Programme testen, damit der Kunde später alles von zu Hause direkt buchen kann.. Macht weiter so, dann braucht Ihr ja uns bals nicht mehr und ich kann mich endlich zur Ruhe setzen und brauch nicht mehr für “Sie” arbeiten. Danke

Schreiben Sie einen Kommentar

Anzeige

LIVE-INFO:

Anzeige