Touristik-Tarife der Bahn für alle

Foto: Deutsche Bahn

Zum 1. November werden die bisherigen RIT-Fahrkarten der Bahn durch den „Flexpreis Touristik“ und den „Sparpreis Touristik“ ersetzt. Das Forum Anders Reisen, Mitglied der AER-Kooperation, und die AER-Tochter Viator Group wollen allen kleinen und mittelständischen Veranstaltern den Zugriff auf die günstigen Fahrkartenangebote ermöglichen. Voraussetzung ist ein Zugang zum Tool Workspace der Viator Group. Im Einführungszeitraum bis Ende 2020 wird keine monatliche Gebühr oder langfristige vertragliche Bindungen verlangt. Lediglich eine geringe Ticketing-Fee je Buchung werde erhoben, heißt es. Interessierte Veranstalter können sich ab sofort registrieren.

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar