Streik trifft französischen Luftverkehr

Foto: Air France

Am Donnertag findet in Frankreich ein landesweiter Streik im öffentlichen Dienst statt. Laut Eurocontrol wird die Aktion von mehreren Fluglotsen-Gewerkschaften unterstützt. Der Ausstand soll bereits morgen um 19 Uhr beginnen und bis 10. Mai, 6 Uhr, dauern. Die französische Luftfahrtbehörde hat die Fluggesellschaften vorsorglich aufgefordert, ihr Aufkommen an den Airports Paris-Orly, Lyon, Marseille und Toulouse um 30 Prozent zu reduzieren. Air France geht davon aus, dass jeder vierte Kurzstreckenflug ausfällt. Auf der Mittelstrecke soll es nur geringe und auf der Langstrecke gar keine Einschränkungen geben. Die Airline bietet den Passagieren mit Abflug am 9. Mai die kostenlose Umbuchung an. Ob sich der Streik im öffentlichen Dienst auch auf den Zugverkehr auswirken wird, war bis Redaktionsschluss nicht absehbar.

Schreiben Sie einen Kommentar