Sri Lanka setzt visumfreie Einreise aus

Foto: TRVL Counter

Als Reaktion auf die Terroranschläge an Ostern und die angespannte Sicherheitslage hat Sri Lanka die visumfreie Einreise für Touristen bis auf weiteres gestoppt. Um den Tourismus in der Nebensaison anzukurbeln, war die Visabefreiung zum 1. Mai eingeführt worden. Sie sollte ursprünglich bis 31. Oktober gelten. Reisende müssen ihr Visum nun wie bisher vorab im Internet oder bei der Einreise am Flughafen beantragen. Das Auswärtige Amt rät nach wie vor von nicht notwendigen Reisen nach Sri Lanka ab.

Schreiben Sie einen Kommentar