Sea Dream sagt bestellten Neubau ab

Foto: Sea Dream Yacht Club

Sea Dream Yacht Club hat den Bau der neuen Sea Dream Innovation bei der niederländischen Damen Werft abgesagt. Man habe in „gegenseitigem Einverständnis“ beschlossen, kein neues Schiff zu bauen, heißt es in einer Mitteilung.  Ursprünglich sollte der Neubau im September 2021 ausgeliefert werden.  Bereits gebuchte Gäste sollen in den nächsten Tagen kontaktiert werden und eine volle Rückerstattung erhalten. Über die Gründe für die Absage hält sich die Reederei bedeckt. Man verfolge andere Möglichkeiten für einen Neubau. „Wir hoffen, 2020 ein neues Schiff ankündigen zu können“, sagt Eigner Atle Brynestad. Sea Dream hatte den Bau der Innovation im Frühjahr in Auftrag gegeben. Die Reederei wollte mit dem Schiff das Konzept des „Global Yachting“ einführen und mehr als 200 Häfen in 49 Ländern anlaufen.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar