Reisen von H&H Touristik bis Ende Mai gesichert

Foto: Shutterstock

Die Reisen des insolventen Karlsruher Veranstalters H&H Touristik sind bis 31. Mai gesichert. Das teilt der Insolvenzverwalter Michael Pluta mit. „In den vergangenen Tagen haben wir sehr gute Gespräche geführt. Das Ergebnis ist für alle Beteiligten sehr erfreulich, da wir die Reisen bis Ende Mai 2019 ermöglichen können“, so Pluta. Nur in wenigen Einzelfällen sei es möglich, dass bereits gebuchte Reisen abgesagt werden müssen. Betroffen sind Reisen, die über H&H Touristik, Galavital Reisen und Travel Direkt gebucht wurden. Die Durchführung wird durch die Unterstützung der Hanse Merkur Reiseversicherung möglich. H&H Touristik hat wegen Liquiditätsproblemen Anfang Februar beim Amtsgericht Karlsruhe die Insolvenz beantragt (Aktenzeichen 101 IN 111/19).

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar