Veranstalter bieten wieder Sri Lanka-Reisen an

Foto: Pexels

Update1: Nachdem das Auswärtige Amt nicht mehr von Reisen nach Sri Lanka abrät, bieten die großen Veranstalter wieder Reisen auf die Insel an. Als erstes hatte die DER Touristik angekündigt, ab 1. Juli wieder Reisen durchzuführen. Auch Thomas Cook und TUI wollen ab Juli wieder Gäste nach Sri Lanka bringen. Derzeit werde mit der Reiseleiterorganisation vor Ort geprüft, ob das Programm auch schon früher wieder aufgenommen werden könne, heißt es bei TUI. Bei FTI können die Kunden unverändert einen Urlaub nach Sri Lanka buchen. Für Gäste mit Anreisedatum bis einschließlich 30. Juni ist nach wie vor eine kostenlose Umbuchung innerhalb des Streckennetzes der Airline aus der Ursprungsbuchung möglich. Alternativ kann auf ein anderes Ziel aus dem Portfolio der FTI Group mit einer anderen Airline umgebucht werden. Auch Schauinsland bietet weiterhin Reisen nach Sri Lanka an. Von den Kunden mit Abreise bis Ende Juni hätten sich aber nur wenige für eine Abreise entschlossen.

Das Auswärtige Amt hat seinen Reisehinweis für Sri Lanka aktualisiert. Die Behörde rät jetzt nicht mehr von Reisen auf die Insel ab. Damit entfällt die Grundlage für die Reiseabsagen der Veranstalter. Die DER Touristik hat bereits auf die neue Lage reagiert und bietet ab 1. Juli wieder Reisen nach Sri Lanka an. Völlige Entwarnung gibt es aber noch nicht. Nach wie vor wird Reisenden zu erhöhter Vorsicht geraten. Öffentliche Plätze sollten gemieden werden. Auch sollten Reisende engen Kontakt zu ihrem Veranstalter und ihrer Airline halten und den Anweisungen von Sicherheitskräften Folge leisten. Wegen der verstärkten Sicherheitsmaßnahmen an den Flughäfen sollten Flugreisende spätestens vier Stunden vor Abflug am Airport sein.

Schreiben Sie einen Kommentar