Nur vereinzelte Australien-Stornierungen

Foto: istock

Trotz der Buschbrände sind nahezu alle relevanten touristischen Regionen Australiens ohne Einschränkungen zu bereisen. Das berichtet die DER Touristik. Die Mehrheit der Gäste halte an ihren Reiseplänen fest, heißt es. Nur vereinzelt gebe es Stornierungen. Der Konzern hat die Fristen für Umbuchungen und Stornierungen von Reisen und Bausteinen, die von den Bränden betroffen sind, angepasst. Sie gelten jetzt für Anreisetermine beziehungsweise Leistungsbeginn bis 22. Februar. Betroffenen Gästen vor Ort werden Alternativprogramme angeboten. Für Pauschalreise-Gäste übernimmt die DER Touristik bei vorzeitiger Abreise eventuelle Mehrkosten der Flugumbuchung. Steht die Reise noch bevor, können die Kunden ebenfalls zwischen einem Alternativprogramm und einer kostenlosen Umbuchung oder Stornierung wählen.

 

Schreiben Sie einen Kommentar