Neues Franchisemodell für Existenzgründer

Foto: Screenshot Travel One

TUI ersetzt das bisherige Franchisemodell für Existenzgründer durch das neue Konzept „TUI mein Shop“. Damit sich die Franchisenehmern voll auf den Verkauf konzentrieren können, stellt ihnen der Marktführer künftig ein vollständig ausgestattetes Reisebüro zu Verfügung. Darüber hinaus werden auch die Kosten für die Infrastruktur, wie die Kommunikations- und Buchungstechnik, übernommen. Im Vorfeld hilft TUI den Existenzgründern, erfolgversprechende Stanbdorte zu finden, und übernimmt die weitere Planung und die Mietverhandlungen. Anders als beim früheren Modell, werden die Büros unter der Marke TUI betrieben. Die Franchisepartner werden darauf  mit einem mehrstufigen Schulungs- und Qualifikationsprogramm vorbereitet. Neben Systemschulungen gibt es auch ein Gründer-Coaching, in dem rechtliche und betriebswirtschaftliche Grundlagen vermittelt werden.

TUI will mit dem neuen Modell weiße Flecken in ihrer Vertriebslandschaft schließen. „Wir suchen daher ganz gezielt touristische Experten, die bisher den Schritt in die Selbständigkeit nicht gewagt haben, für definierte Standorte unter der starken Marke TUI“, erläutert Franchisechef Sibo Kuhlmann. Das neue Modell soll erfahrene Top-Verkäufer aus dem stationären oder mobilen Vertrieb ansprechen. Aber auch Quereinsteiger können einen TUI –Shop betreiben. Das erste Büro eröffnet im Juni in Kamp-Linfort am Niederrhein. Weitere vier Standorte sind in der abschließenden Planung und sollen noch in diesem Jahr eröffnet werden.

Schreiben Sie einen Kommentar