Neue Palladium Hotels auf Sizilien und Menorca

Foto: Palladium Hotels

Vollkraft voraus heißt es bei der spanischen Palladium Hotel Group. Sie kündigt gleich drei neue all-inclusive Hotels für den Sommer 2020 an. Mit einem Investment von mehr als 57 Millionen Euro expandiert das Unternehmen in Spanien und Italien. Auf Sizilien gehen das Grand Palladium Sicilia Resort & Spa sowie das Grand Palladium Garden Beach Resort & Spa an den Start. Nach einer Investition von 26 Millionen Euro wird ebenfalls das Palladium Hotel Menorca auf der der Baleareninsel eröffnet. Nach der Eröffnung des Palladium Hotel Costa del Sol im Juli 2019 wird es das zweite Hotel der Hotelmarke sein, das außerhalb von Ibiza eröffnet.

Das Palladium Hotel Menorca befindet sich oberhalb der Bucht von Arenal d’en Castell an der Nordostküste der Baleareninsel und bietet einen einzigartigen Ausblick auf die Klippen, üppigen Kiefernwälder und traumhaften Sandstrände, die die menorquinische Landschaft ausmachen. Gäste befinden sich nur 20 Minuten von der Hauptstadt Mahon entfernt und können die vielen nahegelegenen Fischerdörfer und die rustikale Altstadt von Ciutadella entdecken.

Das vier-Sterne Hotel verfügt über 264 Zimmer, von Deluxe-Zimmern bis hin zu Meerblick-Suiten. Alle Zimmer sind geschmackvoll und edel eingerichtet und mit moderner Technik ausgestattet, entsprechen so dem Luxusstandard der aufstrebenden Hotelkette. „Mit diesen neuen Häusern festigen wir unsere Strategie, den Konzern und unsere Marken weltweit auszubauen, sagt Abel Matutes Prats, CEO der Palladium Hotel Group. „Wir wollen uns als Maßstab für qualitativ hochwertige Unterkünfte im Mittelmeerraum positionieren.“

Die spanische Hotelgruppe betreibt 50 Hotels mit rund 14.000 Zimmern in Spanien, Mexiko, der Dominikanischen Republik, Jamaika, Sizilien (Italien) und Brasilien.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar