NCL stationiert sechstes Schiff in Europa

Foto: Norwegian Cruise Line

Norwegian Cruise Line plant weitreichende Routenänderungen für Sommer 2019 und Winter 2019/20. In der kommenden Sommersaison erweitert die Reederei mit der Norwegian Pearl das Angebot in Europa. Das Schiff, das bisher in Alaska kreuzte, wird neue Routen ab Amsterdam anbieten. Weitere Mittelmeerabfahrten sind von Rom (Civitavecchia), Barcelona und Venedig möglich. „Ein sechstes Schiff in Europa zeigt die Bedeutung der Region für uns“, so Kevin Bubolz, Managing Director Europa. Die Kreuzfahrten der Norwegian Pearl sind vom 31. Juli an buchbar.

Die Norwegian Joy wird im Sommer 2019 mit dem Schwesterschiff Norwegian Bliss und der Norwegian Jewel saisonal in Alaska unterwegs sein. Dafür wird das Schiff für etwa 50 Millionen US-Dollar analog zur Norwegian Bliss umgebaut. Nach ihrer ersten Saison in Alaska wird die Norwegian Joy im Winter 2019/20 ab Los Angeles entlang der mexikanischen Riviera und durch den Panamakanal kreuzen. Die neuen Routen sind vom 24. Juli an buchbar.

Aufgrund der Positionierung der Norwegian Joy in Los Angeles wird die Norwegian Jewel, vor Australien, Neuseeland und der Südsee eingesetztund in Honolulu, Papeete, Sydney, Auckland, Singapur, Hongkong und Tokio (Yokohama) vor Anker gehen. Die Norwegian Jade wird von Singapur und Hongkong aus Kreuzfahrten in Südostasien anbieten. Darüber hinaus stehen mehrere Routen durch den Suezkanal und den Indischen Ozean im Fahrplan. Die Reisen sind vom 31. Juli an buchbar

Die Norwegian Spirit wird ab Sommer 2020 saisonal auf dem chinesischen Markt eingesetzt. Im Februar 2020 wird die Positionierungsfahrt von Europa nach Asien mehrere Abfahrten mit für NCL neuen Anläufen in Südafrika, Mauritius, Seychellen und Malediven bieten, die ab dem 6. August buchbar sind.

Schreiben Sie einen Kommentar