Lufthansa richtet den Vorstand neu aus

Christina Foerster (Foto: Lufthansa)

Michael Niggemann (Foto: Lufthansa)

Zum 1. Januar richtet Lufthansa den Vorstand inhaltlich und personell neu aus. „Wir stärken unseren Kundenfokus, wir erhöhen unsere Anstrengungen in der Digitalisierung und wir etablieren die Verantwortung für Umwelt und Gesellschaft auf Vorstandsebene“, erläutert Aufsichtsratsvorsitzender Karl-Ludwig Kley.

Der Vorstand wird um das Ressort „Customer & Corporate Responsibility“ erweitert. Geführt wird es von Christina Foerster, CEO von Brussels Airlines. In ihrer neuen Rolle wird sie unter anderem die Leitung des Produktmanagements, die zukünftige Catering-Schnittstelle und das Marketing inklusive „Miles & More“ verantworten. Zudem wird sie den Bereich „Kulturelle Weiterentwicklung“ übernehmen und den Bereich „Unternehmensverantwortung“ (Corporate Responsibility) leiten.

Harry Hohmeister wird künftig im Vorstandsressort „Commercial Passenger Airlines“ die Koordination der Netzwerkplanung, des Revenue Managements sowie Distribution und Sales für sämtliche Passagier Airlines der Lufthansa Group übernehmen. Die Verantwortung für das neu geschaffenen Ressort „IT, Digital & Innovation“ übernimmt Thorsten Dirks. Sein bisheriges Vorstandsressort „Eurowings“ wird aufgelöst. Die Gesellschaft wird künftig wie die anderen Passagier-Airlines des Konzerns geführt.

Das Ressort „Personal & Recht“ wird künftig von Michael Niggemann, CFO von Swiss International Airlines, geleitet. Seine Vorgängerin Bettina Volkens, die zuletzt im Konflikt mit der Gewerkschaft Ufo zwei kostspielige Streiks zu verantworten hat, verlässt das Unternehmen zum 31. Dezember „in beidseitigem Einvernehmen“.

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar