Keine Einschränkungen durch Hochwasser auf Kreta

Foto: Pexels

Heftige Regenfälle haben im Osten Kretas zu Überschwemmungen geführt. Auch Urlaubsorte wie Sitia und Ierapetra sind betroffen. Für die Region wurde der Notstand ausgerufen. Auf den Tourismus hat das Hochwasser aber nur geringen Einfluss. Schon deshalb, weil die Saison noch nicht begonnen hat und Veranstalter wie Thomas Cook, Schauinsland und Alltours noch keine Gäste auf der Insel haben. Bei anderen Anbietern wie TUI und der DER Touristik gibt es keinerlei Einschränkungen der Leistungspallette. Einige Nebenstraßen seien am Wochenende blockiert gewesen, inzwischen seien sie aber wieder geräumt, heißt es bei TUI.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar