Junge Reisebüro-Chefs schließen sich zusammen

Foto: Reiseland

Unter dem Namen „Generation – JuMA“ haben sich junge Führungskräfte von Reiseland-Franchise-Büros zusammengeschlossen. Die Gruppe besteht aus Existenzgründern, Reisebüro-Chefs und Büroleitern unter 30. Das Kürzel „JuMA“ soll für „Jung.Mutig.Andres“ stehen. Um den Austausch der jungen Führungskräfte anzukurbeln, hatte Anna Schwingenschlögl, bei Reiseland Bereichsleiterin für Franchise, zunächst acht Reisebüroinhaber zu einem Kick-off-Meeting nach Düsseldorf eingeladen. Dabei diskutierten sie im Rahmen eines Führungsworkshops auch über das Thema „Wertschätzung und Führung von Mitarbeitern“. „Die offene Diskussion im kleinen Kreis auf Augenhöhe ist bei den Beteiligten auf eine ausgesprochen positive Resonanz gestoßen. Wir werden die Treffen daher künftig zweimal im Jahr an wechselnden Orten durchführen“, resümiert Schwingenschlögl. Das nächste Treffen soll im September stattfinden. Auf der Tagesordnung stehen erneut Best-Practice-Beispiele, aber auch die Themen lokale Presse- und Öffentlichkeitsarbeit sowie Verkaufsmotivation und Upselling.

Schreiben Sie einen Kommentar

Anzeige

LIVE-INFO:

Anzeige