Jakarta: Menschenansammlungen meiden

Foto: musnahterinjak Wikimedia

Urlauber und Geschäftsreisende in Jakarta sollten bestimmte Zonen im Stadtzentrum meiden, an denen sich Demonstranten zu Massenprotesten sammeln können. Das rät das indonesische Tourismusministerium in einer gestern veröffentlichten Mitteilung. Wie die Zeitung “Jakarta Post” meldet, sind die Straßen Medan Merdeka, MH Thamrin, Sudirman und Tanah Abang betroffen. Außerdem sollten sich Reisende über die aktuelle Lage informiert halten. Nach der Wiederwahl des indonesischen Präsidenten Joko Widodo war es in der Nacht von Dienstag auf Mittwoch in der Hauptstadt zu Unruhen gekommen. Dabei wurden sechs Menschen getötet und mehr als 200 verletzt. Auch heute kam es wieder zu Ausschreitungen, bei denen mehrere Autos angezündet wurden.
 

Schreiben Sie einen Kommentar