Italien verlängert Corona-Notstand

Ministerpräsident Giuseppe Conte aus Italien.

Die italienische Regierung will den Notstand wegen der Corona-Pandemie bis zum 15. Oktober verlängern. Nach dem Senat stimmte auch das Abgeordnetenhaus der Verlängerung zu. Der Notstand gilt in Italien seit knapp sechs Monaten. Ministerpräsident Giuseppe Conte sagte vor der Abstimmung, man wolle ein “umsichtiges Niveau der Wachsamkeit” beibehalten. Auch wenn die Auswirkungen eingedämmt und örtlich begrenzter seien, sei die Pandemie noch nicht vorbei.

Italien war in Europa mit am stärksten von der Corona-Krise betroffen. Mehr als 35.000 Menschen starben bisher an den Folgen einer Infektion.

Schreiben Sie einen Kommentar

Anzeige

LIVE-INFO:

Anzeige