In Italien wollen die Fluglotsen streiken

Foto: Finavia

Flugreisende in Italien werden nächsten Freitag gute Nerven brauchen. Nach Informationen von Eurocontrol wollen die Mitarbeiter der italienischen Flugüberwachung ENAV am 15. Februar ganztägig streiken. Gleichzeitig gibt es zahlreiche regionale Streikankündigungen im Flugsektor. Davon betroffen sind zum Beispiel Brindisi, Mailand, Rom, Venedig und Genua. Flugreisende müssen auf allen Airports des Landes mit Einschränkungen rechnen. Nach italienischem Recht sind ankommende Interkontinentalflüge und Verbindungen zu den Inseln vom Streik ausgenommen. Außerdem gibt es Zeitkorridore von 5 bis 8 Uhr und von 16 bis 19 Uhr, in denen Starts und Landungen möglich sein sollen. Internationale Maschinen, die bis 30 Minuten später eintreffen, müssen ebenfalls noch abgefertigt werden.

Schreiben Sie einen Kommentar