Hurtigruten-Schiff kommt früher als geplant

Foto: Hurtigruten

Die Fridtjof Nansen, das zweite hybridbetriebene Expeditionsschiff von Hurtigruten, wird früher fertig als geplant. Das Schiff soll bis Ende des Jahres von der Werft  ausgeliefert werden, deutlich vor der ersten offiziellen Reise am 1. April. Die Reederei bietet deshalb noch vor der offiziellen Jungfernfahrt eine Reihe von Kurzreisen an. Das Schiff startet am 7. März in London, am 12. März in Liverpool und am 17. März in Portsmouth zu  jeweils sechstägigen Reisen um die Britischen Inseln. Unter anderem werden dabei Guernsey, die Isle of Scilly und die Isle of Man ansteuern.  Eine fünftägige Reise startet am 23. März in London. Danach fährt das Schiff durch den Nord-Ostsee-Kanal, über Aalborg in Dänemark nach Oslo. Von dort geht es am 28. März in vier Tagen über Skagen nach Hamburg.

 

Schreiben Sie einen Kommentar