Holiday Land geht an die RTK-Kooperation

Foto: pexels

Die DER Touristik wird das Cook-Reisebüro-Franchise Holiday Land doch nicht übernehmen. Die Gespräche mit dem vorläufigen Insolvenzverwalter von Thomas Cook seien ohne Ergebnis beendet worden, teilt das Unternehmen mit. Stattdessen kommt die RTK-Kooperation zum Zug. RT-Reisen hat die Marken- und Systemrechte an Holiday Land übernommen. Das soll den Franchise-Reisebüros die Perspektive eröffnen, in einem Verbund zu bleiben. „Ich freue mich, diese etablierte Marke für die RTK-Familie gewonnen zu haben“, sagt Kooperations-Chef Thomas Bösl. Carsten Seeliger, Vertriebs-Geschäftsführer von Thomas Cook, zeigt sich ebenfalls zufrieden: „Wir freuen uns, einen Käufer gefunden zu haben, mit dem wir bereits seit Jahren sehr partnerschaftlich zusammengearbeitet haben und von dem wir überzeugt sind, dass er unseren langjährigen Franchisepartnern eine gute Zukunft bieten können wird.“

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar