Hapag-Lloyd Cruises soll internationaler werden

Foto: Hapag-Lloyd

TUI will die Kreuzfahrt-Tochter Hapag-Lloyd-Cruises, die bislang traditionell auf ein deutschsprachiges Publikum ausgerichtet ist, für den internationalen Markt fit machen. Die Nachfrage für Luxus-Kreuzfahrten sei auch in nicht-deutschsprachigen Ländern vorhanden, daher bewerte TUI wie zuvor bereits angekündigt die strategischen Optionen für eine Expansion, heißt es in Hannover. Zwar zieht TUI dafür verschiedene Wachstums- und Finanzierungsmöglichkeiten in Betracht. Favorit sind aber offenbar Joint-Venture-Strukturen wie bei TUI Cruises. Gespräche dazu werden bereits geführt.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar