Die „Spungbrett“-Finalisten stehen fest

Foto: Shutterstock

Die Finalisten für den Gründerwettbewerb „Sprungbrett“ des Verbands Internet Reisevertrieb (VIR) stehen fest. Mit dabei ist Mototourismo, das größte Portal für Motorradreisen, Trainings und Transporte. Zweiter im Kreis ist die Adigi GmbH, die ein B2B-Tool zur Urlaubsberatung betreibt. Mithilfe Künstlicher Intelligenz können damit Urlaubsanfragen über beliebige Kanäle verstanden, interpretiert und mit individuell passenden Angeboten in Echtzeit automatisiert beantwortet werden. Das Portal Giggle ist ein B2B-Produkt für die Hotellerie, mit dem sich Erlebnisse an Urlaubsorten kommunizieren lassen. Auf der Plattform Tripmind werden gleichgesinnte Gruppenreisende zusammengeführt und ihnen passende Angebote über spezialisierte Anbieter vermittelt Pincamp ist eine Plattform mit Informationen zu über 9.000 Campingplätzen in Europa, die ab dem Sommer auch über das Portal gebucht werden können. Ebenfalls unter den Finalisten ist die Bier-Akademie. Das Unternehmen bietet Events und Verkostungen für nationale und internationale Kunden in Europa an. Der Preis wird am 25. Juni im Rahmen der VIR Online Innovationstage in Berlin verliehen.

 

Schreiben Sie einen Kommentar