DER Touristik will Menschenrechte stärken

Foto: Pexels

Mit einer Grundsatzerklärung will die DER Touristik die hohe Relevanz bekräftigen, die das Stärken der Menschenrechte und Vorbeugen von Menschenrechtsverletzungen für die Unternehmensgruppe hat. Die Grundsatzerklärung gilt für alle eigenen Geschäftstätigkeiten und Geschäftspartner weltweit entlang der touristischen Wertschöpfungskette. “Wir wollen positive Entwicklungen vorantreiben und negativen Entwicklungen entgegenwirken”, sagt CEO Sören Hartmann. Laut einer Analyse aus dem vergangenen Jahr seien der Schutz von Kindern und Arbeitnehmern besonders sensible Bereiche. Das Unternehmen will daher insbesondere auf diesem Gebiet noch mehr zur Verbesserung der Situation von Betroffenen beitragen.

Zur Grundsatzerklärung geht es hier

 

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar