DER Touristik ergänzt das Provisionsmodell

Foto: DER Touristik

Die DER Touristik erweitert das Provisionsmodell für 2019/20 um eine neue Komponente. Agenturen, die im laufenden Geschäftsjahr ein Umsatzplus von über fünf Prozent haben, können damit eventuelle Umsatzrückgänge im neuen Geschäftsjahr auffangen. Durch die neue „Take 5“-Komponente wird eine Zusatzprovision bereits ab 90 Prozent Umsatzerreichung gegenüber dem Vorjahr möglich. „Wir geben Vertriebspartnern mit Umsatzplus von über fünf Prozent damit eine Planungssicherheit für das Folgejahr“, sagt Kevin Keogh, Geschäftsbereichsleiter Marketing und Vertrieb. Neu sind auch „Take More“-Aktionen, die den Reisebüros unterjährig Zusatzprovisionen für bestimmte Produkte und Destinationen bieten.

Provisions- und Umsatztstaffeln unverändert

Unverändert bleiben im neuen Provisionsmodell der Mindestumsatz von 150.000 Euro sowie die die Provisions- und Umsatzstaffeln. Auch können sich die Agenturen wieder eine On Top-Provision beim Erreichen von 95 Prozent des Vorjahresumsatzes sichern. Eine erhöhte Provision gibt es bei der DER Touristik Deutschland auch 2019/20 für bestimmte Produktarten. So werden erneut Dertour Ferienautos mit 15 Prozent,  Kreuzfahrten von Dertour Deluxe mit zwölf Prozent und Gruppenreisen je nach Gruppengröße mit bis zu 16 Prozent vergütet.

“Fokus Plus” für kleine Agenturen

Das Programm „Fokus Plus“ für Reisebüros, die im Vorjahr den Mindestumsatz von 150.000 Euro nicht erreicht haben, bleibt ebenfalls erhalten. Die Agenturen können sich rückwirkend auf das jeweilige Vorjahr eine Erhöhung der Grundprovision um zwei Prozent sichern, wenn sie im laufenden Touristikjahr den Mindestumsatz erreichen. Teilnehmende Agenturen erhalten zudem garantierte zehn Prozent Provision auf Produkte von ADAC Reisen, Gruppenreisen weltweit, Flussreisen und Kreuzfahrten. Buchungen von Dertour Deluxe Kreuzfahrten werden mit zwölf Prozent vergütet.

Zusatzerträge durch Bonus-Hotels

Eine Chance auf Zusatzerträge sollen auch die sogenannten Bonus-Hotels bieten. Sie werden auf der Nah-, Mittel- und Fernstrecke angeboten und sind überwiegend exklusiv über die DER-Veranstaltermarken buchbar. Umsätze, die über die konzerneigenen Hotels der DER Touristik Deutschland erreicht werden, werden mit den Umsätzen auf die Bonus-Hotels kumuliert und ergeben den DER Touristik Bonus.  Abhängig von der Entwicklung des Gesamtumsatzes und einem Umsatz von mindestens 25.000 Euro bei den Bonus-Hotels und den DER Touristik Hotels & Resorts können Reisebüros einen DER Touristik Bonus von bis zu 0,8 Prozent erreichen.

 

Schreiben Sie einen Kommentar