Der DRV macht Druck auf Eurowings

Foto: Lufthansa

Nun schaltet sich auch der DRV in die Auseinandersetzung mit Eurowings wegen der zahlreichen Flugausfälle und Verspätungen ein. In einem gut eineinhalb Stunden dauernden Gespräch mit Vertriebsverantwortlichen von Eurowings habe man noch einmal die unhaltbaren Zustände für den Vertrieb sowie den Umgang der Airline mit den Reisebüros scharf kritisiert, meldet der Verband. Laut DRV will Eurowings in einem „zeitnah“ stattfindenden zweiten Gespräch mögliche Lösungen und Vorschläge für die zukünftige Zusammenarbeit präsentieren. Die massiven Flugstörungen haben bei den Reisebüros und Veranstaltern in den letzten Wochen erheblichen Mehraufwand verursacht. Das Ausmaß habe eine Dimension erreicht, die absolut nicht mehr tragbar sei, so der Verband.

Schreiben Sie einen Kommentar