Costa Smeralda wird nicht rechtzeitig fertig

Foto: Costa

Eigentlich sollte die neue Costa Smeralda ab Oktober auf Kreuzfahrt gehen. Doch die Meyer Turku Werft in Finnland wird nicht rechtzeitig mit dem Bau fertig. Deswegen muss Costa Crociere die ersten Kreuzfahrten des neuen Flaggschiffs absagen. Man werde alle Reisebüros und betroffenen Gäste schnellstmöglich informieren, heißt es bei der Reederei. Die Reisebüros können die Provision für die abgesagten Reisen behalten. Die erste Kreuzfahrt der Costa Smeralda startet nun am 30. November. Der Reiseverlauf, der für alle ihre Kreuzfahrten bis April 2021 gilt, bleibt unverändert. Von Savona aus geht es in einer Woche nach Marseille, Barcelona, Palma de Mallorca, Civitavecchia und La Spezia. Der Neubau ist das erste Costa-Schiff, dass im Hafen und auf See mit Flüssiggas (LNG) betrieben wird.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar