Behörde präzisiert Sicherheitshinweis für die Domrep

Foto: Wikimedia

Das Auswärtige Amt hat seinen Sicherheitshinweis für die Dominikanische Republik präzisiert, ohne seine Grundeinschätzung der Sicherheitslage zu ändern. Demnach gibt es sowohl in Santo Domingo als auch in den Touristengebieten einen spürbaren Anstieg bewaffneter Überfälle, die sich auch gegen ausländische Urlauber richten. Besonders häufig seien die Täter an Mobiltelefonen interessiert. Nach Möglichkeit sollte das offene Zeigen eines Mobiltelefons deshalb vermieden werden. Beim Telefonieren in der Öffentlichkeit sollte die Umgebung stets sehr aufmerksam beobachtet werden. In abgelegenen Gegenden, an einsamen Stränden und wenig belebten Straßen sollten Reisende besonders vorsichtig sein und diese bei Dunkelheit unbedingt meiden. Auch wird geraten, stets einen geringeren Geldbetrag zur widerstandslosen Herausgabe mitzuführen und bei Meinungsverschiedenheiten oder bei Konflikten nicht aggressiv aufzutreten.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar