Bali verbietet Wegwerfplastik

Foto: Artem Beliaikin/Pexels

Bali ist dem Beispiel anderer Destinationen gefolgt und hat jetzt Wegwerfprodukte aus Kunststoff verboten. Auf der Insel, die in den vergangenen  Monaten wegen ihrer vermüllten Strände in die Schlagzeitel geraten war, sind Einweg-Plastiktüten, Strohhalme und Styropor künftig verboten. Formal besteht das Verbot bereits seit Ende Dezember. Jetzt ist aber die Übergangsphase abgelaufen, die Geschäftsinhabern die Möglichkeit geben sollte, Alternativen zu finden. Unternehmen, die sich nicht an das Verbot halten, müssen jetzt mit Sanktionen rechnen. In den nächsten Monaten sollen auch die lokalen Behörden und Dorfgemeinschaften schrittweise mit ihren traditionellen Gesetzen mit einbezogen werden. Dazu sollen Bildungs- und Sozialisierungs-Maßnahmen auf der ganzen Insel stattfinden.

 

 

Schreiben Sie einen Kommentar