Bali plant Umweltabgabe für Touristen

Foto: Freeimages/Timo Balk

Bali will ausländische Urlauber künftig mit einer Abgabe zur Kasse bitten. Wie die Zeitung “Jakarta Post” berichtet, soll jeder Tourist zehn US-Dollar bezahlen. Die Einnahmen sollen in die Finanzierung von Umwelt- und Kulturprogrammen fließen. Bali hat vor allem ein Problem mit Plastik. Auf der Insel fallen pro Tag 3.800 Tonnen Abfall an, nur 60 Prozent davon landet in Deponien. Die Inselregierung hat deswegen Plastiktüten, Strohhalme und anderen Einwegplastik verboten. Noch nicht entschieden ist, ob die Abgabe in den Flugpreis eingerechnet oder von den Urlaubern direkt am Flughafen bezahlt werden soll.
 

Schreiben Sie einen Kommentar