Auswärtiges Amt rät von Katalonien-Urlauben ab

Foto: iStock

Wegen des starken Anstiegs der Corona-Infektionen in Spanien rät das Auswärtige Amt von touristischen Reisen in mehrere Regionen Spaniens ab. Betroffen sind Katalonien mit der Touristenmetropole Barcelona und den Stränden der Costa Brava sowie die westlich davon im Landesinneren liegenden Regionen Aragón und Navarra. Die Balearen mit der beliebten Ferieninsel Mallorca oder die Kanaren sind davon ausgenommen. Das Auswärtige Amt begründete den Schritt in seinen Reisehinweisen für Spanien mit den “hohen Infektionszahlen und örtlichen Absperrungen”.

Schreiben Sie einen Kommentar

Anzeige

LIVE-INFO:

Anzeige