ANA muss Hunderte Inlandsflüge streichen

Foto: ANA

Wegen Inspektionen an den Rolls-Royce-Triebwerken der Boeing 787-Flotte muss ANA weiterhin Inlandsflüge streichen. Zunächst sollte nur der Zeitraum 6. bis 12. Juli betroffen sein. Jetzt ziehen sich die Überprüfungen bis mindestens Ende August hin. Hunderte Flüge unter anderem von Tokio nach Osaka, Hiroshima, Fukuoka, Nagasaki und Sapporo fallen aus. Eine Liste der gestrichenen Flüge ist auf der ANA-Website zu finden. Derzeit arbeitet die Airline am Flugplan für den September. Flugausfälle sollen bis 9. August bekanntgegeben werden. Die Triebwerke vom Typ Rolls Royce Trend 1000 werden auch in Europa seit längerem von den Behörden beobachtet, da immer wieder Probleme auftauchen.

Zur Liste der gestrichenen Flüge geht es hier

Schreiben Sie einen Kommentar